Sonntag, 6. Mai 2012











eute war einer dieser 'gloomy sundays' mit Nieselregen in grünem Laub und gedankenverlorenem in die Ecke starren, während man auf dem Sofa liegt. Ich war nichtsdestotrotz auch ein bisschen kreativ und hab die 'Musikecke' ausgeschmückt, sprich, irgendwie versucht, die hässlichen Flecken, wo vor Urzeiten wohl irgendein Postertesa etwas vom Putz mitgenommen hat, an dieser Wand verschwinden zu lassen. :-D Das Ergebnis kann sich halbwegs sehen lassen (yes, I'm very fond of roses), zumindest ist es besser als das, was vorher da war. Das Bild ist etwas unscharf, ich bitte um Verzeihung. Aus was für Gründen auch immer ist ein Familienportrait daraus geworden (wir sind zu fünft, und seit einigen Wochen hat es sich meine Mutter zur Angewohnheit gemacht, bei jeder Gelegenheit anzurufen oder eine SMS zu schreiben um zu berichten, wie es den Schwalben geht). Nachdem ich gestern auf einer Hochzeit mit einer schönen Trauung in einer wundervollen Rundkirche war, bei der das zeltartig sich zuspitzende Dach so von der Mauer abgehoben war, dass man die Bäume in schönstem Maigrün gesehen hat, der Priester nicht müde wurde, beständig um göttlichen Kindersegen und christlich zu erziehende Nachkommen zu bitten (die Braut studiert noch mit mir!), und es auf der anschließenden Feier die üblichen rührenden Querelen um peinliche Schwiegervaterreden und weinende Mütter gab, bin ich wohl etwas familienfixiert. Nächstes Wochenende ist ja auch noch Muttertag, da könnte man mal wieder heimfahren. Schauen ob die Schwalbenküken schon geschlüpft sind und so. :)

Kommentare:

  1. =) Ist doch schön - so eine Phase frühlingshaften Nestbautriebs.

    AntwortenLöschen
  2. Rooooosen.....ja!
    Die Musikecke sieht wunderschön aus.

    AntwortenLöschen